Zum Inhalt springen

Matthias Frank

Israel in Not!

ICEJ-Hilfsfonds für Israel – Israel in Not
Es war der schlimmste Pogrom gegen das jüdische Volk seit dem Holocaust – über 1.200 Menschen wurden beim Terrorangriff der Hamas auf grausamste Weise ermordet, überwiegend unbewaffnete Zivilisten, darunter viele Babys, Kleinkinder, Frauen und alte Menschen. Mindestens 150 Geisel befinden sich noch in der Gewalt der Terroristen.
Die Internationale Christliche Botschaft Jerusalem unterstützt Israel beim Kampf gegen den Terrorangriff. Unser Hilfsteam hat das Land nicht verlassen, sondern leistet Nothilfe an vorderster Front. In enger Zusammenarbeit mit israelischen Partnern engagieren wir uns überall dort, wo Hilfe am dringendsten benötigt wird, vor allem in den besonders betroffenen israelischen Grenzgemeinden. Wir versorgen IDF-Soldaten und Ersthelfer an der Grenze zum Gazastreifen mit Hilfsgüter und Wasser, bringen Lebensmittel, Kleidung und Hygieneartikel zu Zivilisten, die in kritischen Regionen ausharren. Wir beteiligen uns außerdem an Massenevakuierungen und konnten traumatisierte Zivilisten aus Grenzgemeinden retten – auch aus dem Kibbutz Be“eri, wo über 100 Zivilisten ermordet wurden. Wir übernehmen die Betreuung der Überlebenden und helfen ihnen, die Beerdigung ihrer ermordeten Angehörigen zu bewältigen. Und wir stellen weiterhin lebensrettende Bunker in israelischen Städten und Dörfern auf.
Bitte stehen Sie dem jüdischen Volk bei und unterstützen Sie unsere Nothilfe für Israel. Israel braucht Sie – gerade jetzt!

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Quelle: ICEJ https://ssl.axaris.de/icej/frontend/index.php?projectid=100556&cartid=822113851445166907110175&nodeids=0:100550